News

31. August 2022

Inkrafttreten des KNP AgriCo in Saint-Aubin: Einigung mit den Beschwerdeführern

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL-FP), die Freiburger Sektion des Verkehrsclubs der
Schweiz (VCS) und die Gemeinde Belmont-Broye ziehen ihre Beschwerden gegen den Kantonalen
Nutzungsplan (KNP) AgriCo zurück. Sie haben mit der kantonalen Anstalt für die aktive
Bodenpolitik (KAAB) entsprechende Vereinbarungen unterzeichnet.

Medienmitteilung

11. April 2022

Ein vorbildliches Energiekonzept für AgriCo

Das einfache und flexible Energiekonzept, das sich Groupe E für den AgriCo-Standort ausgedacht hat, setzt zu 100 Prozent auf lokal erzeugte und erneuerbare Energien. Ausserdem erlaubt es, die Synergien zwischen den am Standort vorhandenen Energieformen bestmöglich zu nutzen. Dabei setzt man auf die Nutzung lokaler Energiequellen, die über einen Netzanschluss vor Ort verwaltet und genutzt werden sollen. Dieses Konzept steht im Einklang mit der Energiewende und ist im Hinblick auf die nachhaltige Entwicklungspolitik und -strategie der Eidgenossenschaft und des Kantons immer einen Schritt voraus.

Präsentation

8. März 2022

Die KAAB schliesst sich mit Groupe E zusammen, um auf dem Areal AgriCo eine Produktion aus 100% erneuerbare Energien aufzubauen

Die kantonale Anstalt für die aktive Bodenpolitik (KAAB) setzt das erste Kapitel ihrer Strategie zur Entwicklung von Industriestandorten um, die auf den drei Pfeilern der nachhaltigen Entwicklung beruht: sie schliesst sich mit Groupe E zusammen, um auf dem Areal AgriCo ein Contracting einzurichten, das auf einer Produktion von 100% erneuerbaren Energien abzielt. Die Investitionen werden auf rund 30 Millionen Franken über 40 Jahre geschätzt. Das Contracting folgt einer Ausschreibung im offenen Verfahren, bei der Groupe E mit einem Konzept überzeugte, das auf die Nutzung der auf dem Areal zurückgewonnenen Energien beruht.

11. Februar 2022

Ein Wettbewerb in drei Phasen für die Planung des Herzes des Industrieareals AgriCo in Saint-Aubin

Ein lebendiges, öffentlich zugängliches Zentrum als Herzstück, das dem Austausch und der sanften Mobilität gewidmet ist: die städtebauliche Entwicklung der zentralen Achse des AgriCo-Areals in Saint-Aubin ist Gegenstand eines Studienauftrags, der heute von der Kantonalen Anstalt für die Bodenpolitik (KAAB) lanciert wird. Dieser Wettbewerb in drei Phasen soll zeigen, wie das Zentrum und die öffentlichen Aussenräume von AgriCo aussehen werden, wobei die Anforderungen der Unternehmen sowie das reiche Erbe und die Architektur des Ortes berücksichtigt werden sollen. Ziel ist es, eine umfassende und kohärente städtebauliche Vision zu entwickeln, die im Laufe der Entwicklung des Areals schrittweise umgesetzt werden soll.